aus dem Anlass.

Aus dem Anlass heraus, dass ich sterblich bin, jeden Tag und immer.

Aus dem Anlass heraus dass ich verwundbar bin, jeden Tag und immer.

Aus dem Anlass heraus, dass ich vergesslich bin, früher und damals und vor allem das Jetzt an mir vorbei zieht.

Spuren hinterlässt an meinem Körper und vorallem darin, aber meiner Seele nur gegenwärtige Kicks gibt, die sich einbrennen in mich und wieder verlassen.

Aus dem Anlass heraus, dass rundherum um mich, Erwartungen meinen Posteingang stürmen, und den Notausgang nicht mehr sichtbar machen.

Aus dem Anlass heraus, dass ich am liebsten auf 51 Hochzeiten und 34 Begräbnissen und 86 Ernte-Dank-Festen gleichzeitig tanze.
Aus dem Anlass heraus, dass es für nonverbale Kommunkation keine Langenscheidt Wörterbücher gibt und somit die Beherrschung davon vorausgesetzt wird, aber nicht beherrscht wird.
Aus dem Anlass heraus, dass ich wohl tatsächlich zur Gattung Mensch gehöre und diese Gattung wohl die gestörteste und lebensunfähigste Gattung ist während sie aber gleichzeitig existiert und sich fortbildet und Grenzen explodieren lässt mit Handgranaten und Todesschüssen.

Aus dem Anlass heraus, dass es mich nicht nur einmal gibt, sondern sich jeder ein eigenes Bild malt, mit Wasserfarben oder Acryl.

Karikaturen oder Selbstportraits.

Aus dem Anlass heraus, dass es die Illusionen sind die uns weiterleben lassen.

 

Aus dem Anlass

Sind im Endeffekt doch alle gestorben.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s